Extraknusprige koreanische Mungbohnen - Gemüsepuffer

Extraknusprige koreanische Mungbohnen - Gemüsepuffer

Diese koreanisch inspirierten Puffer sind perfekt um fast jegliches Gemüse aufzubrauchen, das noch so im Kühlschrank herumliegt. Außerdem sind sie ideal für Herbst- und Wintergemüsesorten wie verschiedene Kohlarten, Wurzel- und Zwiebelgemüse. Außerdem sind sie schnell gemacht und werden beim Braten superknusprig.

Mit dem Sojasoßendip und einem grünen Salat hat man damit ein schnelles und leckeres Abendessen. Man muss nur morgens daran denken das Dal und den Reis einzuweichen.

Moong Dal sind inzwischen meine liebsten Hülsenfrüchte geworden, die ich immer zu Hause habe. Da sie bei Vielen aber noch recht unbekannt sind, hier eine kurze Erklärung zum Thema Moong Dal:

  • geschälte, halbierte Mungbohnen, die wie Linsen verwendet werden können

  • Enthalten pflanzliches Protein, Ballaststoffe, Eisen, Kalzium, Magnesium und einige Vitamine

  • sind in max. 30 Minuten gar und zerfallen beim Kochen nicht, wie z.B. gelbe oder rote Linsen (kann man ausprobieren in diesem tollen Dalrezept)

  • außerdem können aus ihnen diese köstlichen Puffer gemacht werden!

IMG_0283.jpg



Zutaten (3 - 4 Portionen):

  • 150 g Moong Dal

  • 3 EL Sushi- oder Basmatireis

  • 2 EL Sesamöl

  • 500 - 600 g gemischtes Gemüse (z.B. Gelberüben, Lauch, Weiß- oder Spitzkohl, rote oder gelbe Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Kürbis, Kohlrabi, Soja- oder Mungbohnensprossen, Paprika, Pilze)

    Alles ist möglich, das Gemüse sollte nur nicht zu wässrig sein, wie z.B. Tomaten oder Zucchini

  • 1 -2 Chilischoten

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Sesamsamen

  • neutrales Öl (z.B. Raps) zum Anbraten

Dip:

  • 5 EL Sojasoße

  • 2 EL Sesamöl

  • 2 EL Mirin, Reisessig oder ersatzweise Weißweinessig

  • 2 EL Wasser

  • nach Belieben fein geschnittenen frische Chili, Chiliflocken oder Chilisoße

IMG_0278.jpg



  1. Moong Dal und Reis für mindesten 8 Stunden in kaltem Wasser einweichen.

  2. Dal und Reis abtropfen lassen, das Einweichwasser dabei auffangen. Im Mixer Dal, Reis, 150 ml Einweichwasser und Sesamöl mittelfein pürieren. Etwas gröbere Textur macht die Puffer knuspriger.

  3. Gemüse raspeln (Gelberüben) und/ oder klein schneiden und in einer großen Schüssel erst mit Salz und Sesam, dann mit dem gemixten Teig gründlich vermischen.

  4. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, den Teig darin in kleinen Häufchen auf beiden Seiten knusprig anbraten.Fertige Puffer auf etwas Küchenrolle abtropfen lassen. Weiterbraten, bis der ganze Teig aufgebraucht ist, fertige Puffer im Ofen bei 100 Grad Umluft warm halten.

  5. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Soße miteinander verrühren und in ein dipgeeignetes Gefäß füllen.

  6. Die fertigen Puffer mit einem grünen Salat und der Soße servieren.



IMG_0271.jpg







Schnelle extracremige Erbsen-Zucchini-Kokos-Suppe (vegan)

Schnelle extracremige Erbsen-Zucchini-Kokos-Suppe (vegan)

Schwarze Bohnen - Quinoa - Burger (vegan, glutenfrei)

Schwarze Bohnen - Quinoa - Burger (vegan, glutenfrei)