Gemüserösti aus dem Waffeleisen

Gemüserösti aus dem Waffeleisen

Ich liebe Rösti und Kartoffelpuffer aber wenn ich sie zu Hause mache nerven mich zwei Sachen extrem: 1. man braucht furchtbar viel Öl um die Puffer anzubraten und 2. stinkt die Wohnung danach tagelang. Beidem kann man Abhilfe schaffen, indem man ein verstaubtes Küchengerät aus der Abstellkammer hervorkramt: das Waffeleisen. Ein toller Bonus dieser Zubereitungsart ist, dass die Gemüsemischung sich in süße kleine Herzen verwandelt.

Zutaten  (für 4 Portionen):

  • 500g festkochende Kartoffeln (ich lasse die Schale gerne dran)
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 3 - 4 Karotten, geschält 
  • 1 gelbe Zwiebel, geschält
  • Salz, Pfeffer, frisch gemahlene Muskatnuss
  • 3 Bio-Eier
  • 3 - 4 EL Mehl (ich habe Buchweizenmehl benutzt)
  • Olivenöl zum Einfetten
FullSizeRender.jpg

1.  Die verschiedenen Gemüsesorten grob reiben, salzen, in ein Geschirrtuch geben und die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken.

2. Gemüse in eine Schüssel geben, kräftig würzen und die Eier und das Mehl unterrühren.

3. Ein Waffeleisen aufheizen lassen, mit etwas Öl einfetten und etwa 4 EL der Röstimischung im Eisen verteilen. Für 5 - 10 Minuten backen lassen, bis die Röstis etwas Farbe bekommen haben.

4. Die restliche Mischung ebenfalls zu Röstis verarbeiten und die fertigen Exemplare währenddessen im Ofen warmhalten. Bei mir gabs dazu Kräuterquark und einen grünen Salat.

Misosuppe mit Nudeln und knusprigen Räuchertofu

Misosuppe mit Nudeln und knusprigen Räuchertofu

Wassermelonen-Minz-Smoothie

Wassermelonen-Minz-Smoothie