Lasagne mit geröstetem Kürbis, Wirsing und Canellinibohnenbechamel (vegan)

Lasagne mit geröstetem Kürbis, Wirsing und Canellinibohnenbechamel (vegan)

Ich liebe Lasagne! Sie ist das perfekte Essen für die kalte und dunkle Jahreszeit. In dieser Variante kommen auch noch Gemüsesorten zur Geltung, die gerade Saison haben: Kürbis, Wirsing und Lauch sind alle köstliche Herbstgemüse, die auch noch perfekt zusammen passen.

Genau wie in meinem letzten Lasagnerezept benutze ich wieder eine “Bechamel” aus weißen Canellinibohnen. Diese sorgt für eine leichtere und trotzdem sehr cremige Lasagne und ist wesentlich einfacher herzustellen.

IMG_9652.jpg



Zutaten (mittelgroße Auflaufform (30 x 20 cm), 4 - 6 Portionen):

  • 1 mittelgroßer Kürbis (ich habe Hokkaido benutzt)

  • 1 Zehe Knoblauch

  • Salz, Pfeffer

  • Olivenöl

  • 2-3 Stangen Lauch

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 kleiner Wirsing (ca 500g)

  • Olivenöl

  • Salz, Pfeffer

  • je 2 TL getrockneter Thymian und Salbei

  • Saft einer Zitrone

Canellinibohnenbechamel

  • 2 Dosen (400g, 240g Abtropfgewicht) Canellinibohnen, abgetropft und abgespült

  • 250 ml pflanzliche, ungesüßte Milch nach Wahl

  • 4 EL Olivenöl

  • 2 EL Trüffelöl (nach Belieben)

  • handvoll frische Petersilie

  • Salz, Pfeffer

  • Prise frisch gemahlene Muskatnuss

  • 6 EL Hefeflocken

  • 2 Zehen Knoblauch, geschält

Außerdem:

  • ca. 250g Lasagneblätter

  • 2 Handvoll grobe Semmelbrösel (asiatische Panko oder aus altbackenem Brot selbst hergestellt)

  • 1 Handvoll Kürbiskerne

  • 2 EL Hefeflocken

  • Spritzer Olivenöl


IMG_9656.jpg
  • Ofen auf 180°C Umluft vorheitzen. Den Kürbis halbieren (je nach Sorte schälen), die Kerne mit einem Löffel entfernen und in kleine Würfel schneiden.

  • Knoblauch schälen und klein schneiden und zusammen mit dem Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit etwas Olivenöl sowie Salz und Pfeffer mischen. Im Backofen für ca 20-25 Minuten rösten, bis der Kürbis goldbraun, aber noch nicht ausgetrocknet ist.

  • In der Zwischenzeit den Lauch der Länge nach halbieren, die äußeren Blätter entfernen, gründlich waschen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Den Wirsing waschen und in Streifen schneiden.

  • In einer großen Pfanne etwas Olivenöl bei mittlerer Stufe erhitzen und Lauch und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Salbei würzen. Den Wirsing unterrühren und zusammenfallen lassen. Das dauert etwa 5 Minuten, dabei sollte er seine Farbe und noch etwas Biss behalten. Den Herd ausstellen und den Wirsing mit Zitronensaft abschmecken.

  • Alle Zutaten für die Bechamelsoße im Stand - oder mit dem Stabmixer möglichst glatt pürieren.

IMG_9651.jpg

  • Sobald der Kürbis gar ist, kann man anfangen in dieser Reihenfolge zu schichten:

    • Bechamelsoße

    • Lasagneblätter

    • Wirsing

    • Bechamel

    • Kürbis

    • Lasagneblätter ….

    So lange weiterschichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Mit den Kürbiswürfeln abschließen.

  • Die Lasagne, bevor sie in den Ofen kommt, mit Semmelbröseln, Kürbiskernen und Hefeflocken bestreuen und etwas Olivenöl darüber träufeln

  • Die Lasagne je nach Ofen etwa 30 bis 40 Minuten backen, bis sie oben knusprig und die Nudelblätter gar sind. Falls die Semmelbrösel und Kerne zu schnell dunkel werden, kann man die Lasagne mit Alufolie abdecken.

IMG_9649.jpg

Lasagne ist eine tolle Möglichkeit saisonales Gemüse zu nutzen und das perfekte Wohlfühlessen für die kalte Jahreszeit. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Hausgemachter Erkältungshelfer mit Ingwer, Kurkuma und Zimt

Hausgemachter Erkältungshelfer mit Ingwer, Kurkuma und Zimt

Arabische Zigarrenböreks mit Mangold, Lauch und getrockneten Tomaten (vegan)

Arabische Zigarrenböreks mit Mangold, Lauch und getrockneten Tomaten (vegan)