Griechisch gefüllte Paprika mit Reis, Feta, Oliven und Kapern

Griechisch gefüllte Paprika mit Reis, Feta, Oliven und Kapern

Dies ist ein Gericht, das ich schon häufiger für meine Arbeit im Café Gartensalon gekocht habe. Für meine Arbeitskollegin Hannah ist es das absolute Lieblingsgericht und hier ist nun das Rezept, dass sie es zu Hause nachkochen kann.

In der Füllung der Paprika landen viele meiner persönlichen Favoriten: Oliven, Kapern, Lauch und getrocknete Tomaten. Die herzhafte Füllung passt perfekt zu der süßen Paprika und der cremigen Tomatensoße. Wer das Rezept vegan halten möchte, kann den Feta auch ohne Probleme weglassen.

IMG_9833.jpg

Zutaten:

Paprika:

  • 200 g Parboilledreis oder eine Wildreismischung

  • Salz

  • 1 große Stange Lauch

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 2 EL Olivenöl

  • 7 - 8 getrocknete Tomaten

  • 4 - 5 EL Kapern

  • 4 - 5 EL Oliven

  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • 2 TL getrockneter Oregano und/ oder Thymian

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 1/2 Bund Dill

  • 150 g Schafsfeta

  • 4 große runde Paprika (Farbe nach Wahl)

IMG_9838.jpg

Tomatensoße:

  • 2 gelbe Zwiebeln

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 2 EL Olivenöl

  • Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • 2 TL getrockneter Oregano und/ oder Thymian

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Dose (400 g) Tomaten

  • 2 EL Balsamicoessig

  • 1 EL Agavendicksaft (oder ein anderes Süßungsmittel)

IMG_9826.jpg

  1. Für die Paprika den Reis mit etwas Salz nach Packungsanweisung garen. Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.

  2. In der Zwischenzeit den Lauch der Länge nach vierteln, gründlich waschen und klein schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden.

  3. In einer Pfanne etwas Öl (das Öl der getrockneten Tomaten geht auch) erhitzen und Lauch und Knoblauch darin weich dünsten und leicht karamellisieren lassen. Mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern würzen.

  4. Getrocknete Tomaten, Oliven sowie Petersilie und Dill klein schneiden. Zusammen mit dem Lauch und den Kapern unter den fertig gegarten Reis mischen. Den Feta zerkrümeln und ebenfalls untermischen.

  5. Bei den Paprikaschoten den “Deckel” abschneiden und die Kerne sowie das Kerngehäuse entfernen. Die Füllung abschmecken und anschließend in die Paprikaschoten füllen.

  6. Den Deckel wieder auf die Paprika setzen und diese in eine Auflaufform stellen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheitzem Backofen für etwa 30 - 40 garen.

  7. In der Zwischenzeit kann man in Ruhe die Soße zubereiten. Zwiebeln und Knoblauch würfeln und einem kleinen Topf in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern würzen.

  8. Tomatenmark unterrühren und für 1 - 2 Minuten mitbraten lassen. Dosentomaten, Balsamico und Agavendicksaft unterrühren und die Soße bei niedriger Hitze 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.

  9. Die Soße mit einem Pürierstab oder im Standmixer glatt pürieren und abschmecken. Bei Dosentomaten gibt es große Qualitäts- und Geschmacksunterschiede. Schmeckt die Soße noch etwas fad, kann man mit etwas gekörnter Gemüsebrühe nachhelfen.

  10. Die Paprikaschoten sind gar, wenn man ein scharfes Messer locker in sie hineinstechen kann. Mit der Soße anrichten und genießen.

IMG_9832.jpg
Die ultimative vegane Bolognesesoße mit Naturtofu und Rotwein

Die ultimative vegane Bolognesesoße mit Naturtofu und Rotwein

Hausgemachter Erkältungshelfer mit Ingwer, Kurkuma und Zimt

Hausgemachter Erkältungshelfer mit Ingwer, Kurkuma und Zimt